Tischgrill Test – Sicher und bequem grillen

Grillen ist für viele Menschen ein Hochgenuss, auf den sie auch bei schlechtem Wetter oder im Winter nicht verzichten möchten. Das muss man auch gar nicht, denn moderne Tischgrill machen es möglich, zu jeder Jahres- und Tageszeit grillen zu können, unabhängig vom Wetter und von störenden Nachbarn. Ein leistungsstarker Tischgrill ist nicht nur schnell einsatzbereit, sondern lässt sich auch im Haus nutzen. Mittlerweile gibt es sie in den verschiedensten Ausführungen, Größen und Funktionsweisen - so findet sich für jeden Geschmack das richtige Produkt.

Hier klicken für die besten Tischgrills 2019

Praktische Tischgrills – und welche Unterschiede es gibt

Der größte Unterschied, den Tischgrills untereinander aufweisen, ist der Ort, an dem sie eingesetzt werden. So gibt es einerseits Varianten, die im Haus verwendet werden können, aber auch Modelle, die sich für den Gebrauch auf der Terrasse eignen. tefal-gc702d-optigrill.jpgEs ist ratsam, schon vor dem Kauf zu wissen, wo man den Tischgrill später einsetzen möchte.

Wer vor allem bei schlechtem Wetter nicht auf seinen Grillspaß verzichten möchte, sollte darauf achten, dass das entsprechende Modell auch explizit für die Nutzung im Haus gedacht ist. Ein solches Gerät entwickelt keinen Rauch und wird einfach in der Mitte des Esstischs platziert. Nun kann jeder Tischgast sich selbst auf dem Tischgrill Fleisch, Gemüse oder auch Fisch nach Belieben zubereiten. Wer dagegen auf der Terrasse oder auf dem Balkon leckeres Grillgut garen möchte, entscheidet sich dagegen für einen Outdoor-Tischgrill.

Tischgrills für Singles und die ganze Familie – für jeden Bedarf der richtige

Ein weiterer großer Unterschied bei den verschiedenen Tischgrill zeigt sich darin, wie die Hitze entsteht. Hier gibt es inzwischen eine Vielzahl an Varianten.
Am weitesten verbreitet sind Tischgrills, welche mit Holzkohle, Strom oder auch mit Gas arbeiten. tefal-bg9018-easygrill.jpgIst man Single und möchte sich einen Tischgrill für die alleinige Nutzung kaufen, dann reicht auch ein kompaktes Modell mit einem Stromanschluss aus.

Wenn man dagegen für mehrere Personen Essen zubereiten möchte oder gerne Partys veranstaltet, dann sollte darauf geachtet werden, dass der Tischgrill eine größere Fläche besitzt, auf der sich mehrere Fleischstücke gleichzeitig grillen lassen. Nicht unwichtig ist außerdem, wo man den Tischgrill später verstauen möchte: Manche Modelle sind groß und nehmen viel Platz weg, andere können in mehrere Teile zerlegt werden.

Dennoch: Das Design sollte nicht das wichtigste Kriterium sein. Bei einem Tischgrill ist es am wichtigsten, dass die Leistung stimmt. Nur so erhält das Fleisch das richtige Aroma und die Grillparty wird zu einem Erfolg.

Tischgrills mit Elektroanschluss – was können sie?

Bestens für den Gebrauch im Innenbereich geeignet ist ein elektrischer Tischgrill. Dieser wird mit Strom aus der Steckdose betrieben und lässt sich deshalb so gut im Haus benutzen, weil sich kaum Rauch entwickelt. Ein Holzkohlegrill kann natürlich nicht in der Küche genutzt werden – hier ist man auf schönes Wetter angewiesen. petra-electric-tg-31-00-tischgrill-pure.jpgWichtig ist dennoch, regelmäßig zu lüften, während man den Tischgrill genutzt, so kann der Geruch abziehen. Sollten Sie sich einen Tischgrill kaufen wollen, welcher sich vor allem im Innenbereich verwenden lässt, ist diese Variante eine ideale Wahl, wie beispielsweise als Kontaktgrill.

Bei einem gemütlichen Abend mit Freunden oder der Familie am Tisch ist ein solcher Grill in der Mitte eine tolle Sache: Jeder kann sich selbst grillen, was er möchte. Ein weiterer positiver Aspekt eines elektrischen Grills ist, dass das Grillgut sehr fettarm zubereitet wird. Vor allem für jeden, der auf eine gesunde Ernährung viel Wert legt, ist ein elektrischer Tischgrill ideal: Überschüssiges Fett läuft einfach nach unten in eine Auffangschale ab und tropft nicht etwa in Holzkohle, wo giftige Stoffe entstehen könnten.

Tischgrills mit Ceranfeld – lohnt sich der Kauf?

In der Regel wird das Grillgut beim elektrischen Tischgrill auf einem Rost zubereitet – alternativ dazu gibt es jedoch auch Varianten, die mit einem Ceranfeld ausgestattet sind. solac-pa5255-tischgrill-sanisima-xl.jpgDiese Bauart wird auch als Cerangrill bezeichnet, da sie über eine Ceranplatte verfügen, wie man sie vom Herd kennt. Ein anderer Name lautet Teppanyaki-Grill, da die Zubereitung wie beim japanischen Original direkt am Tisch erfolgen kann. Das Ceranfeld ermöglicht die Erzeugung besonders großer Hitze: Fisch, Gemüse und Fleisch können somit schnell fettarm und trotzdem aromatisch gegrillt werden.

Darüber hinaus überzeugen Tischgrills mit Ceranfeldern durch eine kurze Aufwärmzeit, ebenfalls ist ein Anbrennen kaum möglich. Dementsprechend leicht gestaltet sich die Reinigung, da man die Oberfläche praktisch nur abwischen muss. Bei einem gemütlichen Grillfest kann ein solcher Grill auch alternativ als Warmhalteplatte verwendet werden.

Der Kontakt-Tischgrill und was ihn auszeichnet

Eine Unter-Variante des klassischen elektrischen Tischgrills ist der Kontaktgrill. Er funktioniert ebenfalls mit Strom und ist eine willkommene Alternative für jeden, der nicht nur einen Grill für den Außenbereich kaufen möchte. tefal-gc3060-kontaktgrill.jpgGrundsätzlich funktioniert ein Kontaktgrill fast wie ein Waffeleisen: Man legt das Fleisch zwischen zwei heiße Flächen und ermöglicht somit eine beidseitige Garung zur selben Zeit. Oft verfügen die Platten über kleine Rillen, mit denen das typische Rostmuster vom klassischen Grill entsteht.

Genutzt werden kann ein Kontaktgrill im Grunde überall dort, wo es auch eine Steckdose gibt – sei es im Esszimmer, auf der Terrasse oder auch in der Küche. Man ist vollkommen unabhängig vom Wetter und kann den Grill auch ganz bequem transportieren, wenn man z.B. bei Freunden grillen möchte.

Auch in einer Mietwohnung, wo das normale Grillen mit Holzkohle für gewöhnlich verboten ist, lässt sich ein elektrischer Tischgrill einsetzen. Weil bei dieser Variante kaum Fett verwendet wird, ist die Zubereitung darüber hinaus besonders schonend. Die Reinigung geht schnell von statten und erfordert kaum Aufwand.

Ein guter Tipp: Achten Sie darauf, dass der Grill mit einer soliden Beschichtung versehen ist. philips-hd441920.jpgAuf diese Weise bleibt das Grillgut nicht daran kleben und es entstehen keine festgebrannten Stellen, die sich schwer reinigen lassen.

Grillen mit dem Lavasteingrill – fettarm und gesund

Eine besondere Art des Tischgrills ist der Lavasteingrill, der fast vollständig ohne Fett auskommt. In der Regel verwendet man einen solchen Grill im Freien, er kann jedoch direkt auf dem Tisch platziert werden. Zusammen mit der Familie oder guten Freunden macht die Nutzung eines Lavasteingrills besonders viel Spaß: Nicht nur Fleisch, Fisch und Gemüse, sondern auch Obst kann darauf gegrillt werden. Der Lavasteingrill kann sowohl mit Gas als auch mit Strom betrieben werden – je nach Ausführung. Allerdings wird das Grillgut nicht auf einen Rost gelegt, sondern stattdessen direkt auf den heißen Stein. Ein Vorteil ist, dass der Lavasteingrill kaum Rauch entwickelt, was den Einsatz in einem Miethaus problemlos ermöglicht, ohne dass sich die Nachbarn beklagen.

Wichtige Tipps für den Kauf eines Tischgrills

Ganz egal, ob Gasgrill, ob Lavasteingrill oder Elektrogrill – Tischgrills sind eine willkommene Alternative zu einem normalen Holzkohlegrill und teilweise sogar leistungsstärker. bomann-kg-2242-cb-kontaktgrill.jpgSie sparen nicht nur eine Menge Platz, sondern bereiten das Grillgut auch gesünder und schonender zu. Achten Sie beim Kauf jedoch darauf, dass das Gerät leistungsstark und langlebig ist, was Sie beispielsweise durch Kundenbewertungen im Internet herausfinden können. Ebenfalls sollten Sie schon im Voraus wissen, ob Sie den Tischgrill später alleine, zu zweit oder mit vielen Leuten verwenden möchten – dementsprechend muss die Größe des Geräts ausgewählt werden.
Letzten Endes bleibt zu sagen, dass sich der Kauf eines Tischgrills eigentlich immer lohnt: Grillen ist mit ihm zu jeder Jahreszeit möglich, man muss sich um das Wetter keine Gedanken machen und auch die Nachbarn beschweren sich nicht. Somit ist der Tischgrill ein perfekter Begleiter für gesellige Abende mit den Liebsten.

.

Hier klicken für die besten Tischgrills 2019